28.09.2018 13. Internationale Tübinger Judofortbildung

2018_09_28_Tuebinger_Judo_Fortbildung_3.jpg

Am letzten Septemberwochenende trafen sich in Tübingen zum 13. mal TrainerInnen und LehrerInnen zur "Internationalen Tübinger Judo-Fortbildung". Mit 215 Teilnehmenden aus Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, Holland und Belgien konnte ein neuer Rekord verzeichnet werden. Ole Bischof, Olympiasieger 2008 und Silbermedaillengewinner 2012, nach 2009 zum zweiten mal als Hauptreferent in Tübingen begeisterte mit der Demonstration und Erläuterung seiner erfolgreichsten Wettkampftechniken. Mit Kento Yazawa

von der Tokai Universität lehrte erstmals auch ein japanischer Trainer in Tübingen und verblüffte mit seinen präzisen Technikdemonstrationen. Gunter Bischof (8.Dan) begleitete die "Internationale Tübinger Judo-Fortbildung" von Anfang an in jedem Jahr und bereicherte auch in diesem Jahr die Fortbildung durch seine Fähigkeit, Judotechniken präzise zu analysieren und diese methodisch aufzubereiten.
Dr. Stefan Bernreuther (DJB-Kata-Referent) und Sebastian Frey (DJB-Kata-Nationalcoach) - unterstützt durch Wolfgang Fanderl - zeigten vielfältige Möglichkeiten von Katatraining im Judounterricht. Heike Betz begeisterte die Teilnehmenden mit ihren Ideen zum Judounterricht im Elementarbereich.
Markus Swierkot (7.Dan Jiu-jutsu, 4.Dan Judo) zeigte wie Elemente aus dem Jiu-jutsu den Judounterricht bereichern können. Dr. Rüdiger Hennig, Orthopäde und Leiter der Sportmedizin Sigmaringen, leitete einen Taping-Workshop und referierte zum Thema "Rückenschmerzen".
Diplomsportwissenschaftler Pierre Schmitz leitete das judospezifische Fitnesstraining. Volker Gößling (6.Dan, Schulsportreferent in NRW) begeisterte die Teilnehmenden mit seinen Beiträgen "Akrobatik auf der Judomatte" und "Entspannung und Massage". Ebenfalls leitete er eine Gesprächsrunde "Judo im Schulsport".
Organisator Joachim Gehrig zeigte wettkampfspezifische Handlungskomplexe in der Bodenarbeit.
Mit der Terminankündigung zur "14. Internationale Tübinger Judo-Fortbildung" von 04.-06. Oktober 2019 in der Tasche, konnten die Teilnehmenden nach drei erlebnisreichen Tagen zufrieden ihre Heimreise antreten.

Autor: Joachim Gehrig

 

 

2018_09_28_Tuebinger_Judo_Fortbildung_1.jpg.jpg
Teilnehmende der "13. Internationalen Tübinger Judo-Fortbildung"

 

2018_09_28_Tuebinger_Judo_Fortbildung_2.jpg
Referenten (v.l.n.r.): Heike Betz, Markus Swierkot, Kento Yazawa, Dr. Rüdiger Hennig, Volker Gößling, Gunter Bischof, Martin
Bobert (Präsident WJV), Dr. Stefan Bernreuther, Wolfgang Fanderl, Sebastian Frey, Joachim Gehrig

 

2018_09_28_Tuebinger_Judo_Fortbildung_3.jpg
Referenten (v.l.n.r.): Kento Yazawa, Wolfgang Fanderl, Heike Betz, Sebastian Frey, Ole Bischof, Dr. Stefan Bernreuther, Joachim Gehrig